• Abenteuer Tauchen

    • Tief unten umgibt Dich die Stille der Meere und Seen. Die Tiere und Farben der Unterwasserwelt erwarten Dich. Tauche einfach ab. Zusammen mit uns.

    • Blubb-Club e.V.
      Der Tauchclub in Neustadt an der Weinstraße

    • Los geht's Aktivitäten
  • Mobula
    • Apple Watch Thumbnail
    • Apple Watch Thumbnail
    • Apple Watch Thumbnail
    • Apple Watch Thumbnail
    • Apple Watch Thumbnail
    • Apple Watch Thumbnail
  • Unser Club. Für Dich.

    Du kannst bereits tauchen?
    Perfekt. Du passt zu uns.

  • Termine

    Unsere nächsten Aktivitäten:

    • Donnerstag, 18.07.19, 19:00 Uhr: Stammtisch
      Wir treffen uns im Wirtshaus Konfetti.
    • Donnerstag, 01.08.19, 17:30 Uhr: Tauchgang
      Wir treffen uns am Brechtsee.
    • Donnerstag, 15.08.19, 19:00 Uhr: Stammtisch
      Wir treffen uns im Wirtshaus Konfetti.
    • Donnerstag, 05.09.19, 17:30 Uhr: Tauchgang
      Wir treffen uns am Brechtsee.
    • Dienstag, 03.09.19, 19:00 Uhr: Letztes Training im Stadionbad
      Das Stadionbad schließt nach diesem Training zum Abbau der Traglufthalle.
    • Donnerstag, 19.09.19, 19:00 Uhr: Stammtisch
      Wir treffen uns im Wirtshaus Konfetti.
    • Samstag, 28.09.19, 18:00 Uhr: Erstes Training der Wintersaison
      Eine Eintrittskarte ist im Winter nicht notwendig.
    • Donnerstag, 17.10.19, 19:00 Uhr: Stammtisch
      Wir treffen uns im Wirtshaus Konfetti.
    • Donnerstag, 21.11.19, 19:00 Uhr: Stammtisch
      Wir treffen uns im Wirtshaus Konfetti.
    • Donnerstag, 19.12.19, 19:00 Uhr: Stammtisch
      Wir treffen uns im Wirtshaus Konfetti.
  • Vorteile einer Mitgliedschaft

  • Als Mitglied in unserem Tauchverein stehen Dir die nachfolgend beschriebenen Angebote zur Verfügung. Möchtest Du mit dabei sein?

    Hier kannst Du Dir unsere Satzung ansehen und gegebenenfalls auch Deine Mitgliedschaft beantragen. Und bei Fragen sendest Du uns einfach eine Email.

  • Weiterbildung

    • Der Verein bietet seinen Mitgliedern unterschiedliche Tauchkurse für Fortgeschrittene an. Bitte beachte, dass alle Kurse in der Freizeit der Ausbilder erfolgen. Insofern besteht kein Anspruch auf Durchführung eines bestimmten Kurses bis zu einem bestimmten Termin, auch wenn natürlich weitestgehend auf die Wünsche der Mitglieder Rücksicht genommen wird. Wir legen zudem Wert auf eine sehr sorgfältige Ausbildung, die solange geübt wird, bis wirklich alles sicher sitzt. Tauchkurse können sich somit über mehrere Monate hinziehen.
      Anfängerkurse und das sogenannte Schnuppertauchen (d.h. Tauchen zum ersten Mal ausprobieren) bieten wir nicht an.
      Mehr erfahren >
  • Vereinsreisen

    • Der Blubb-Club e.V. führt regelmäßig Vereinsfahrten zu unterschiedlichen Destinationen durch, die sich nach den Ausbildungsständen der Teilnehmer sowie deren Wünschen richten. So wurden z.B. in der Vergangenheit Wochenendtrips zum Bodensee oder einwöchige Aufenthalte am Fernsteinsee angeboten, aber auch Flugreisen zum Mittelmeer oder nach Ägypten. Viele dieser Ziele wurden von den erfahreneren Mitgliedern bereits mehrmals besucht, so dass diese die Führung der Tauchgruppen übernehmen können. Gerade für Anfänger, die noch nicht ohne Begleitung eines Diveguides auskommen, bedeutet eine solche Reise einen erheblichen Mehrwert, da auf die oftmals teuren begleiteten Tauchgänge einer ortsansässigen Tauchschule verzichtet werden kann.
  • Geführte Tauchgänge in lokalen Seen

    • Die Vereinsreisen werden durch regelmäßige Tauchgänge in unterschiedlichen Seen aus unserer Umgebung ergänzt. Auch hier besteht die Gelegenheit, von der Ortskenntnis der erfahreneren Taucher zu profitieren. Das Freiwassertraining von unterschiedlichen Ausbildungskursen findet hier üblicherweise ebenfalls statt.
  • Ausrüstungsverleih

    • Tauchen ist eine Ausrüstungssportart. Jedes Mitglied sollte bestrebt sein, sich nach und nach eine eigene komplette Ausrüstung anzuschaffen. Fehlendes Material kann jedoch (je nach Verfügbarkeit) ausgeliehen werden (insbesondere Anzüge stehen aber nur in sehr begrenztem Umfang zur Verfügung).
      In den hiesigen Seen ist der Verleih kostenlos, im Salzwasser und tropischen Gewässern gebührenpflichtig (siehe unten).
  • Flaschenfüllungen

    • Eigene Tauchflaschen sowie Leihflaschen vom Verein können mit dem vereinseigenen Kompressor selbstständig und kostenlos gefüllt werden. Voraussetzung ist die Teilnahme an einem einweisenden Seminar.
  • Freies Training

    • Unser Verein trainiert einmal wöchentlich im Stadionbad Neustadt a.d. Weinstraße. Hier gibt es die Möglichkeit zum Strecken- oder Zeittauchen, zum gezielten Aufbessern der eigenen Fitness, aber auch zum Wiederholen von bestimmten Übungen mit dem Tauchgerät (Wechselatmung, Ab- und Anlegen der Ausrüstung, usw.). Die Trainingszeiten im Schwimmbad werden zudem bei Kursen für bestimmte Ausbildungsmodule verwendet.
    • Unsere Trainingszeit in der Sommersaison: immer dienstags von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr.
    • Unsere Trainingszeit in der Wintersaison: immer samstags von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
  • Versicherungsschutz

    • Alle Mitglieder des Tauchsportvereins sind während der Vereinsaktivitäten durch eine umfassende Unfall- und Haftpflichtversicherung geschützt.
  • Stammtisch

    • Natürlich besteht manchmal auch einfach der Bedarf, sich einmal abseits vom Tauchen zu treffen. Jeden Monat gibt es in unserem Vereinsheim einen Stammtisch, wo man wichtige und unwichtige Dinge besprechen und gemeinsam die nächsten Unternehmungen planen kann. Zudem organisiert der Blubb-Club e.V. einmal jährlich ein Sommerfest mit einem gemeinsamen Grillabend, und auch die jährliche Weihnachtsfeier fehlt nicht.
  • Kosten

    • Jahresbeitrag für Erwachsene: 66 € (zzgl. einmalige Aufnahmegebühr 50 €)
    • Jahresbeitrag für zwei im gleichen Haushalt lebende Personen: 99 € (zzgl. einmalige Aufnahmegebühr 100 €)
    • Jahresbeitrag für Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende (zzgl. einmalige Aufnahmegebühr 50 €)
    • Jahresbeitrag für eine Familie (zwei Erwachsene und alle Kinder): 132 € (zzgl. einmalige Aufnahmegebühr 100 €)
    • Advanced Open Water oder Rescue Diver Kurs: 100 € pro Person (pro vier Jahre Mitgliedschaft nur 30 €)
    • Spezialkurs: 60 € pro Person (pro vier Jahre Mitgliedschaft nur 30 €)
    • Ausleihgebühr für Material in lokalen Seen: kostenfrei
    • Ausleihgebühr für Material im Salzwasser / tropischen Gewässern: 20 € pro Woche und Gegenstand
    • Während der Sommersaison muss jedes Vereinsmitglied normalen Eintritt für das Schwimmbad lösen (im Winter gebührenfrei)
    • Tauchsportärztliche Atteste sind auf eigene Kosten zu erwerben (ca. 50 €)

    Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Die vom Verein erhobenen Beiträge dienen zur Deckung von laufenden Ausgaben wie z.B. Versicherungsprämien oder Mieten für die Trainingbahnen im Schwimmbad. Die Ausbildungen usw. selbst werden ehrenamtlich erbracht. Alle Beiträge fließen somit indirekt wieder vollständig an die Mitglieder zurück. Über die Verwendung der Gelder wird in den jährlichen Mitgliederversammlungen berichtet.

  • Ausbildung

  • Die Weiterbildung im Blubb-Club erfolgt nach dem PADI- und i.a.c.-Kurssystem (Beginnerkurse bieten wir leider nicht an). Die Kurse enden mit der Aushändigung der entsprechenden Zertifikate.

  • Advanced Open Water Diver

    • Die nächste Ausbildungsstufe nach einem einführenden Open Water Diver Kurs beinhaltet vor allem das Sammeln von weiteren Erfahrungen, z.B. das Tauchen im Trockentauchanzug, in der Nacht, mit einem Kompass und vieles mehr.
      Mehr erfahren >
  • Spezialkurse

    • Viele der im Advanced Open Water Kurs angerissenen Themen (z.B. das Navigieren mit einem Kompass) können in Spezialkursen vertieft werden.
      Mehr erfahren >
  • Rescue Diver

    • Der Rescue Diver Kurs schult das richtige Einschätzen und Behandeln von Tauchunfällen, Techniken zur Lösung von kleineren Problemen, aber auch wertvolle Hinweise und Tipps zur Selbstrettung.
      Mehr erfahren >

  • Was kostet die Ausbildung im Blubb-Club?

  • Wenig. Die gesamte Ausbildung von der Theorie über die Schwimmbadausbildung bis hin zu den begleiteten Freiwassertauchgängen ist für Vereinsmitglieder gegen eine geringe Kostenpauschale von 100 € pro Kurs (60 € pro Spezialkurs) möglich, nach je vier Jahren Mitgliedschaft sogar für nur 30 €. Weitere Prüfungsgebühren oder ähnliches gibt es nicht. Mit der Pauschale sind somit die folgenden Leistungen abgedeckt:

    • der komplette Theorieunterricht
    • ein begleitendes Lehrbuch im Verleih
    • die theoretische Abschlussprüfung
    • der komplette Schwimmbadunterricht
    • alle Freiwassertauchgänge
    • Leihmaterial in hiesigen Seen
    • alle Flaschenfüllungen
    • in der Wintersaison die Schwimmbadgebühren für das Hallenbad
    • die Registrierungs- und Ausstellungsgebühr für das Tauchzertifikat
  • Weitere Kosten entstehen den Kursteilnehmern nur für bestimmte Gebühren, die von dritter Seite eingefordert werden und auf die der Verein keinen Einfluss hat. Dies sind im Wesentlichen:

    • der Eintritt in das Stadionbad Neustadt an der Weinstraße während der Sommersaison
    • gegebenenfalls Kosten für tauchsportärztliche Untersuchungen

    Mehr erfahren >

Vorstand

  • 1. Vorsitzender

    Heiko Körner
    • Master Scuba Diver Trainer
    • Open Water Scuba Instructor
    Email
  • 2. Vorsitzende

    Christine Pötschke
    • Deep Diver
    • Rescue Diver
    Email
  • Kassenwart

    Dennis Trebbels
    • Master Instructor
    • Master Scuba Diver Trainer
    Email
  • 1. Beisitzer

    Rüdiger Bolz
    • Rescue Diver
    • Dive Leader
    Email
  • 2. Beisitzer

    Peter Ohnesorg
    • Rescue Diver
    • Enriched Air Diver
    Email

Downloads

Lade Dir hier alle wichtigen Informationen herunter.

  • Mitgliedsantrag

    Einfach ausfüllen und an uns schicken.
    Download >

  • Unsere Satzung

    Wir sind als gemeinnütziger Verein anerkannt.
    Download >

  • Ärztliches Attest

    Prüfe, ob Du für den Tauchsport fit bist.
    Download >

  • Datenschutz

    Deine Daten sind bei uns gut aufgehoben.
    Download >

  • Impressum

    Blubb-Club e.V.

    Tauchsportverein in Neustadt an der Weinstraße
    Eingetragen in das Vereinsregister 41272 beim Amtsgericht Ludwigshafen am Rhein

    1. Vorsitzender: Heiko Körner
    Anschrift: Maximilian-Kolbe-Weg 3, D-67459 Böhl-Iggelheim
    Email: heiko [dot] koerner [at] blubb-club [dot] de

  • Haftungsbeschränkung

    • Der Verein übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte, auch wenn sie mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt wurden. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt immer auf eigene Gefahr des Nutzers. Mit der Nutzung der Website des Vereins kommt kein Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Verein zustande.
  • Externe Links

    • Diese Website enthält teilweise Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Verein hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte auf etwaige Rechtsverstöße überprüft und keine feststellen können. Der Verein kann jedoch die aktuelle oder zukünftige Gestaltung sowie die Inhalte der verknüpften Seiten nicht beeinflussen. Das Setzen von externen Links bedeutet daher nicht, dass sich der Verein die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle dieser externen Links ist für den Verein ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei gegebenen Anlass werden wir derartige externe Links unverzüglich löschen und danken für entsprechende Hinweise.
  • Urheber- und Leistungsschutzrecht

    • Alle auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom diesem Recht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Vereins. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Die Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet. Ebenso ist die Darstellung dieser Website in fremden Frames ohne schriftliche Erlaubnis untersagt. Der Verein erlaubt lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch.
  • Datenschutz

    • Die Nutzung dieser Webseite erfolgt weitestgehend in anonymisierter Form, d.h. der Tauchverein erhebt über diese Webseite keine personenbezogenen Daten. Durch den Besuch der Website können jedoch Informationen über den Zugriff (IP-Adresse, Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) durch den bereitstellenden Serverdienst gespeichert und ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet werden. Diese Daten machen u.A. den Besuch einer Webseite überhaupt erst möglich. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht, weder zu kommerziellen noch zu nichtkommerziellen Zwecken.
    • Der Verein weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Die Datenübertragung lässt sich nicht lückenlos vor dem Zugriff Dritter schützen.
    • Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn der Verein hat zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt. Der Verein und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.
  • Advanced Open Water Diver

  • Erlebe Abenteuer und lerne eigenverantwortlich zu tauchen.

  • Der Advanced Open Water Diver Kurs ist ein Fortgeschrittenen-Kurs, der auf den Inhalten des Anfängerkurses Open Water Diver aufbaut. Ziel ist es, dem Taucher Einblicke und Praxiserfahrung in unterschiedlichen Bereichen des Tauchsports näher zu bringen. Das Kursprogramm legt den Schwerpunkt auf das Tauchen selbst, die erforderliche Theorie und das Hintergrundwissen werden vor und nach den jeweiligen Tauchgängen in einer Art Workshop zusammen mit dem Tauchlehrer erarbeitet.

  • Nach Abschluss des AOWD-Kurses erhält der Teilnehmer ein international anerkanntes Zertifikat, welches ihn weltweit auf allen Tauchbasen als fortgeschrittenen Taucher ausweist. An vielen Orten (z.B. in Malta und häufig auch in Ägypten) muss ein solches Fortgeschrittenen-Zertifikat vorgelegt werden, um unabhängig von der Basis-Begleitung tauchen zu dürfen.

  • Voraussetzung

    • abgeschlossener PADI bzw. i.a.c. Open Water Diver Kurs
  • Theorie

    Begleitend zum Kurs gibt es ein Lehrbuch, in dem über 20 wichtige Spezialgebiete vom Nachttauchen über das Tieftauchen bis hin zum Wrack- oder Strömungstauchen ausführlich behandelt werden. Über jedes Gebiet kann man so erste Eindrücke sammeln, die in späteren Spezialkursen vertiefbar sind.

  • Freiwassertauchgänge

    Der praktische Pflichtteil des AOWD-Kurses umfasst insgesamt fünf Tauchgänge, von denen zwei fest vorgegeben und drei weitere aus unterschiedlichen Spezialgebieten frei wählbar sind.

    Die beiden Pflichttauchgänge sind:

    • Unterwassernavigation (Tauchen nach Kompass, natürliche Orientierung, Suchmuster, ...)
    • Tieftauchen (Tauchgang auf bis zu 30m Tiefe, Übungen zum Thema Tiefenrausch, Tauchgangsplanung, Informationen zur Dekompression)

    Für die drei Wahlpflichttauchgänge stehen je nach Umgebung und Interesse des Tauchers folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

    • Nachttauchen (Tauchen mit Lampe, Lichtsignale, Kommunikation im Dunkeln, ...)
    • Wracktauchen (nur im Meer möglich, Leinenführung, Besonderheiten im Wrack, ...)
    • Strömungstauchen (nur im Meer möglich, Tauchgangsplanung, Strömungsbojen führen, ...)
    • Trockentauchen (Übungen mit dem Trockenanzug, korrektes An- und Ausziehen, Kleidung unter dem Anzug, ...)
    • Bergseetauchen (Besonderheiten bei der Tauchgangsplanung, angepasste Tauchtabellen, ...)
    • Digitale Fotografie (Korrekte Handhabung der Kamera, Beleuchtung und Blitz unter Wasser, ...)
    • ...
  • Alle Tauchgänge werden in unseren Kursen ausführlich geplant und gemeinsam mit den Tauchschülern vorbereitet. Bei vielen Tauchgängen kommt zusätzliche Ausrüstung zum Einsatz, die im Anfängerkurs noch nicht verwendet wurde, wie z.B. Lampen, Strömungsbojen, Trockentauchanzug, Unterwasserkamera, Hebesack, usw. Während den Tauchgängen wird die korrekte Handhabung der neuen Ausrüstung demonstriert und geübt.

  • Termine

    Da der AOWD-Kurs ein reiner Praxiskurs ist, finden alle Kurstermine im Freiwasser statt. Die Tauchgänge sind nicht an feste Kurstermine gebunden, sondern können nach kurzer Absprache das ganze Jahr über an unseren regelmäßigen Tauchterminen absolviert werden. Dies ermöglicht es uns auch, den AOWD-Kurs "gemütlich" innerhalb einer Tauchsaison nebenbei zu machen, ohne Zeitdruck oder feste Termine zu haben. Auf Wunsch kann der Kurs aber auch selbstverständlich zügig durchgeführt werden, um z.B. für den anstehenden Urlaub gerüstet zu sein.

  • Kosten

    Die Teilnahme am AOWD-Kurs ist (so wie bei allen anderen Kursen auch) für Blubb-Club Mitglieder sehr preisgünstig. Alle begleiteten Tauchgänge, die Lehrbücher im Verleih, die Theorie-Workshops, das Brevet und die Flaschenfüllungen sind in der Kostenpauschale von 100 € enthalten (siehe die Kostenübersicht für Details). Lediglich für die erforderliche Zusatzausrüstung fallen in wenigen Fällen weitere Kosten an (z.B. Leihgebühren für einen Trockentauchanzug).

  • Spezialkurse

  • Sammle weitere Erfahrungen und baue Deine Kenntnisse aus.

  • Bei den Spezialkursen handelt es sich um kleinere Zusatzkurse, die nach einem Open Water Diver Kurs oder teilweise auch erst nach einem Advanced Open Water Diver Kurs belegt werden können. Der Inhalt der Spezialkurse baut auf den Grundlagen der normalen Kurse auf. Unterrichtet werden Themen rund ums Tauchen, insbesondere anspruchsvolle Tauchsituationen wie beispielsweise das Tieftauchen, eine perfekte Navigation unter Wasser oder das Tauchen unter Eis werden gezielt geschult. Auch der Umgang mit zusätzlicher Tauchausrüstung wie beispielsweise einer Unterwasserkamera oder einem Trockentauchanzug bedarf einer Einweisung und einiger Übungen im Wasser.

  • Alle Kurse schließen mit der Ausfertigung eines international anerkannten Brevets im Scheckkartenformat ab.

  • Nachfolgend sind einige Spezialkurse aufgeführt, die beim Blubb-Club e.V. absolviert werden können (weitere sind auf Anfrage möglich):

  • Spezialkurs Eistauchen

    • Tauchgänge unter Eis sind eine spektakuläre Erfahrung. So bleibt einem beispielsweise der Blick nach oben zum oder sogar durch das Eis in Erinnerung, Man kann z.B. beobachten, wie sich die ausgeatmete Atemluft unter der Eisplatte ihren Weg bahnt.
      Das Tauchen unter Eis erfordert jedoch auch eine fundierte Sicherheitsausbildung, auf die in diesem Spezialkurs besonders viel Wert gelegt wird.
      Mehr erfahren >
  • Spezialkurs Nitrox

    • Nitrox ist sauerstoffangereichertes Atemgas, d.h. verglichen mit Luft enthält Nitrox mehr Sauerstoff und gleichzeitig entsprechend weniger Stickstoff. Hierdurch entstehen Vorteile bei der Dekompression. So verlängern sich z.B. die Nullzeiten bei den einzelnen Tauchgängen. Im Gegenzug müssen jedoch verschiedene Sicherheitsaspekte beachtet werden, um eine Sauerstoffvergiftung zu vermeiden. Dies und mehr wird im Nitrox-Spezialkurs genauer erläutert.
      Mehr erfahren >
  • Spezialkurs Tieftauchen

    • Nicht alle Tauchplätze sind in niedrigen Tiefen erreichbar. Viele Wracks liegen z.B. jenseits der 30m Marke, und auch extra für Taucher präparierte Schiffe werden häufig auf diese Tiefen versenkt, damit sie von Oberflächenströmungen, Stürmen etc. verschont bleiben. Solche Tauchtiefen sind zwar mit bestimmten Risiken verbunden, die jedoch durch eine gezielte Ausbildung auf ein Mindestmaß gesenkt werden können.
      Mehr erfahren >
  • Spezialkurs Trockentauchen

    • Heimische Seen weisen von Spätherbst bis Mitte Frühling sehr kalte Wassertemperaturen auf. Dies nimmt vielen Tauchern die Freude an ihrem Sport, da niemand gerne friert und Kälte zudem ein sicherheitsbedenklicher Aspekt ist. Abhilfe schaffen hier sogenannte Trockentauchanzüge, die den Kontakt mit dem kalten Wasser komplett verhindern. Manche Taucherlebnisse wie das Tauchen unter Eis werden durch Trockentauchanzüge überhaupt erst möglich. Allerdings erfordern diese Anzüge bestimmte Techniken, die man zunächst erlernen muss. So ändert sich z.B. die Technik zur Herstellung einer neutralen Tarierung unter Wasser erheblich.
      Mehr erfahren >
  • Spezialkurs Unterwasser-Navigation

    • Hast du dich schon einmal gefragt, wie dein Diveguide oder Tauchlehrer immer wieder treffsicher zum Einstiegspunkt zurückfindet, selbst bei schlechter Sicht oder in der Nacht? Es gibt bestimmte Techniken, mit denen man unter Wasser die Orientierung behält, so dass man immer ungefähr weiß, wo man sich gerade befindet. Dies können natürliche Navigationshilfen wie z.B. der Sonnenstand sein, aber auch ein Kompass ist eine große Hilfe. Der Spezialkurs Unterwasser-Navigation klärt auf, wie man all diese Möglichkeiten zur sicheren Führung eines Tauchgangs einsetzen kann.
      Mehr erfahren >
  • Spezialkurs Wracktauchen

    • Wracks erzählen Geschichten aus der Vergangenheit - es ist spannend, darüber zu schweben und die Überbleibsel zu erforschen. Aber das Tauchen an und insbesondere in Wracks birgt auch gewisse Gefahren. Dieser Spezialkurs vermittelt alle erforderlichen Kenntnisse.
      Mehr erfahren >
  • Spezialkurs Ausrüstung und Technik

    • Dieser Spezialkurs vermittelt alle Details zu der internen Funktionsweise von Lungenautomaten, Jackets, aber auch Hochdruckkompressoren. Das Kompressorseminar ist Voraussetzung in unserem Verein zum Füllen von Tauchflaschen. Zudem gibt es Pflegehinweise, Tipps zur Behebung kleinerer Probleme und vieles mehr.
      Mehr erfahren >
  • Kosten

    Für jeden Spezialkurs wird ein Kostenbeitrag von 60 € pro Teilnehmer erhoben. Nach jeweils vier Jahren Mitgliedschaft ist die Teilnahme für nur 30 € möglich. Die Zertifizierungsgebühren für die erfolgreiche Teilnahme sind in diesen Beiträgen bereits enthalten.

    Zusätzlich Kosten können beim Ausleihen oder Kaufen von bestimmter Ausrüstungsgegenständen entstehen. So besitzt der Verein z.B. keine eigene Trockentauchanzüge. Und jeder, der sich mit Unterwasser-Navigation ernsthaft beschäftigt, kann sich zwar für die Dauer des Kurses einen Kompass ausleihen (hier in heimischen Gewässern sogar kostenfrei), sollte sich aber sinnvollerweise später einen eigenen anschaffen.

  • Spezialkurs Eistauchen

  • Es ist kalt. Aber der Blick nach oben entschädigt für alles.

  • Das Tauchen unter einer geschlossenen Eisdecke ist ein einmaliges Erlebnis. Es erfordert jedoch eine spezielle Ausbildung, geeignete Ausrüstung und einige Sicherheitsvorkehrungen. Im Rahmen dieses Spezialkurses werden alle relevanten Punkte rund ums Tauchen unter Eis detailliert besprochen und geübt. Eistauchen beginnt nicht erst im Wasser, sondern es müssen schon bei der Planung einige Punkte beachtet werden. Das korrekte Sägen eines Loches in die Eisdecke gehört ebenso dazu wie die Zusammenstellung der Tauch- und Sicherheitsteams. Unter Wasser wird mit einer Sicherheitsleine getaucht und kommuniziert, die Verbindung zum direkten Tauchpartner wird über eine sogenannte Buddy-Line hergestellt.

  • Dieser Kurs wird vom Blubb-Club e.V. im Rahmen von Vereinsfahrten angeboten, bei denen ein speziell geeigneter See zum Eistauchen angefahren wird.

  • Voraussetzungen

    • Abgeschlossener Advanced Open Water Diver Kurs
    • Sichere Navigationskenntnisse
    • Erfahrung und Sicherheit im Umgang mit Trockentauchanzügen (siehe Spezialkurs Trockentauchen)
    • Mindestalter: 18 Jahre
  • Kursinhalte

    • Wiederholung der Themen Isolation, Tauchanzüge und Unterkühlung aus dem Open Water Diver Tauchkurs
    • Spezielle Ausrüstung beim Eistauchen
    • Einrichten des Tauchplatzes (Loch sägen, Sicherheitsmaßnahmen,...)
    • Kommunikation mit der Leine)
    • Mindestens drei Tauchgänge unter Eis
  • Kosten

    Für den Kurs ist eine Pauschale i.H.v. 60 € (bzw. 30 € nach mindestens vierjähriger Mitgliedschaft) zu entrichten. Zudem muss jeder Teilnehmer einen eigenen oder geliehenen Trockentauchanzug mitbringen, da der Verein nicht über eigene Anzüge verfügt (Trockentauchanzüge kosten im Verleih etwa 10 bis 15 € pro Tag). Von Vorteil ist ferner mindestens ein eigener kaltwassertauglicher Lungenautomat, an dem der Inflatorschlauch für den Trockentauchanzug bereits vormontiert ist. Alle anderen Ausrüstungsgegenstände wie z.B. Eisleinen werden gestellt.

  • Spezialkurs Nitrox

  • Verlängere Deine Nullzeiten und senke Dein Dekompressionsrisiko.

  • Das Tauchen mit Nitrox setzt sich immer mehr im Sporttauchbereich durch. Insbesondere an vielen Urlaubsorten am Meer bieten die Tauchbasen das Tauchen mit Nitrox an, inzwischen sogar oft mit dem Werbeslogan "Nitrox for free".

  • Unter Nitrox versteht man eine etwas andere Gasmischung als die der normalen Luft. Der Sauerstoffanteil ist gegenüber Luft erhöht und liegt je nach Mischung oft bei 32% (gegenüber 21% bei normaler Luft). Demzufolge ist der Stickstoffanteil in der Nitrox-Mischung reduziert - und genau dies bringt bei korrekter Verwendung Vorteile beim Tauchen. Durch den geringeren Stickstoffanteil im Atemgas wird eine verlangsamte Gewebesättigung während des Tauchens erreicht. Dieser Vorteil kann zum einen dazu genutzt werden die Tauchgänge sicherer zu machen, da gegenüber dem Tauchen mit Luft bei einem vergleichbaren Tauchgang weniger Stickstoff im Körper gelöst wird. Zum anderen kann man den Vorteil des geringen Stickstoffgehaltes nutzen, um längere Tauchgänge durchführen zu können, ohne dabei dekompressionspflichtig zu werden. Doch wo viel Licht ist, dort gibt es auch Schatten: der erhöhte Sauerstoffgehalt im Atemgas erlaubt dem Taucher nur eine bestimmte maximale Tauchtiefe, die geringer als bei der Verwendung von Luft ist.

  • Im Rahmen des Nitrox-Spezialkurses vermitteln wir den Tauchschülern detailliert den theoretischen Hintergrund, rechnen zusammen Beispiele durch und üben die korrekte Tauchgangsplanung mit Nitrox. Bei diesem Kurs handelt es sich um einen reinen Theorie-Kurs, d.h. Tauchgänge sind nicht erforderlich.

  • Voraussetzungen

    • Abgeschlossener Open Water Diver Kurs
    • Mindestalter: 15 Jahre
  • Kursinhalte

    • Wiederholung der Themen Stickstoffsättigung und Sauerstoffvergiftung aus dem Open Water Diver Tauchkurs
    • Wiederholung der Tauchtabelle und deren Benutzung
    • Was ist Nitrox genau, wann nutzt man es und wo sind die Grenzen?
    • Wie stellt man Nitrox her?
    • Was ändert sich an der Tauchgangsplanung gegenüber Luft?
    • Tauchgangsplanung: Nitrox-Tabellen, Verwendung von Lufttabellen zum Nitroxtauchen
    • Nitrox und der Tauchcomputer
    • Nitrox und Bergseetauchen
    • Nitrox und die Besonderheiten bei der Tauchausrüstung
  • Kosten

    Abgesehen von der Kursgebühr i.H.v. 60 € (30 € nach mindestens vierjähriger Mitgliedschaft) entstehen keine weiteren Kosten, spezielle Ausrüstung für die Teilnahme an diesem Kurs ist nicht erforderlich.

  • Spezialkurs Tieftauchen

  • Nach ganz unten. Sicher und verantwortungsbewusst.

  • Obwohl die meiste Artenvielfalt der Tier- und Pflanzenwelt im flachen Wasser dicht unter der Oberfläche anzutreffen ist, gibt es doch auch zahlreiche Tauchplätze, bei denen ein Abstieg in größere Tiefen lohnt. Vor allem in Bergseen wie beispielsweise dem Walchensee oder an felsigen Küsten wie z.B. in Malta gibt es spektakuläre Steilwände die hinab in große Tiefen reichen. Auch befinden sich immer wieder lohnenswerte Wracks in größeren Tiefen und man kommt um einen Tieftauchgang nicht herum, will man den versunkenen Schiffen einen Besuch abstatten.

  • In den Kurssystemen der Verbände PADI und i.a.c., nach denen auch die Tauchlehrer des Vereins ausbilden, liegt die empfohlene maximale Tauchtiefe mit einem Tauchschein aus dem Open Water Diver Kurs bei ca. 18 bis 20 Meter. Im Rahmen des Fortgeschrittenen-Kurses (Advanced Open Water Diver) wird bereits das Thema Tieftauchen angesprochen und mit einem einzelnen Tieftauchgang etwas geübt. Nach dem Absolvieren eines Fortgeschrittenen-Kurses liegt die maximal empfohlene Tauchtiefe bei 30 Metern, was bereits je nach Tauchumgebung sehr anspruchsvoll sein kann. Im Rahmen dieses Spezialkurses wird die anspruchsvolle Thematik in Theorie und Praxis weiter vertieft. Ziel des Kurses sind die Vermittlung von Wissen und Fertigkeiten, um Tauchgänge in bis zu 40 Metern Tiefe sicher durchführen zu können.

  • Voraussetzungen

    • Abgeschlossener Advanced Open Water Diver Kurs
    • Mindestalter: 15 Jahre
  • Kursinhalte

    • Wiederholung der Themen Stickstoffsättigung und Dekompression aus dem Open Water Diver Tauchkurs
    • Physikalische und physiologische Grundlagen
    • Vertiefung des theoretischen Wissens zum Thema Dekompression
    • Korrekte Verwendung von Tauchtabellen und Computern bei tiefen Tauchgängen
    • Tauchgangsplanung und Sicherheitsvorkehrungen beim Tieftauchen
    • Spezielle Zusatzausrüstung (z.B. Dekoboje, ...)
    • Spezielles Notfallmanagement (z.B. Sauerstofftherapie, ...)
  • Kosten

    Die Kursgebühr beträgt für jeden Teilnehmer 60 € (bzw. 30 € nach mindestens vierjähriger Mitgliedschaft). Weitere Kosten entstehen nicht, jeder Teilnehmer muss jedoch über einen für größere Tiefen angemessenen Kälteschutz (typischerweise ein Halbtrocken- oder Trockentauchanzug) verfügen.

  • Spezialkurs Trockentauchen

  • Nie mehr beim Tauchen frieren.

  • Insbesondere in heimischen Seen macht das Tauchen im Winter nur dann richtig viel Spaß, wenn man einen Trockentauchanzug besitzt, der einen vor der Kälte des Wassers optimal schützt. Leichte Anzüge lassen sich auch viel bequemer anziehen. Doch allein mit dem Besitzen eines solchen Anzuges ist es nicht getan, ein wenig Übung und Hintergrundwissen zum Thema Trockentauchen ist schon erforderlich, um seine Vorteile in allen Zügen genießen zu können.

  • Es gibt zahlreiche unterschiedliche Anzugtypen von sog. Trilaminat bis hin zu klassischem Neopren, Manschetten aus Latex, Gummi und Neopren, unterschiedliche Ventile zum Ein- und Auslass der Luft sowie zahlreiches Zubehör wie z.B. Trockenhandschuhe. Die Auswahl eines für die eigenen Bedürfnisse optimalen Trockentauchanzuges steht im Rahmen dieses Kurses ebenso auf dem Plan wie die korrekte Pflege und Wartung.

  • Während der Kurstauchgänge wird nicht nur das Tarieren mit dem Anzug geübt, sondern auch spezielle Verfahren, die man beim Tauchen mit einem Trockentauchanzug sicher beherrschen sollte (z.B. die Rolle unter Wasser).

  • Voraussetzungen

    • Abgeschlossener Open Water Diver Kurs
  • Kursinhalte

    • Wiederholung der Themen Isolation, Tauchanzüge und Unterkühlung aus dem Open Water Diver Tauchkurs
    • Trockentauchanzüge: unterschiedliche Typen, Funktion und Wartung
    • Korrekte Kleidung unter einem Trockentauchanzug
    • Mindestens drei Tauchgänge mit dem Trockentauchanzug
    • Praktische Übungen mit dem Trockentauchanzug unter Wasser
  • Kosten

    Wie für alle anderen Spezialkurse auch wird für den Trockentauchkurs eine Kostenpauschale i.H.v. 60 € (30 € nach mindestens vierjähriger Mitgliedschaft) erhoben. Da der Verein nicht über eigene Tauchanzüge verfügt, muss zudem jeder Teilnehmer einen eigenen oder ausgeliehenen Trockentauchanzug mitbringen. Für den Verleih solcher Anzüge in Tauchfachgeschäften werden üblicherweise 10 bis 15 € pro Tag erhoben.

  • Spezialkurs Unterwasser-Navigation

  • Finde Dich unter Wasser zurecht. Und vor allem wieder zum Ausstieg zurück.

  • Eine der wichtigsten Fertigkeiten beim Tauchen ist die Navigation unter Wasser. Nicht nur der Umgang mit dem Kompass, sondern auch die Orientierung anhand natürlicher Merkmale der Tauchumgebung sind wichtig. Der Kurs beinhaltet neben der hierzu erforderlichen Theorie die wichtigen praktischen Übungen. Unter Wasser werden während der Kurstauchgänge umfangreiche Kompassübungen durchgeführt. Neben der gewöhnlichen Navigation für normale Tauchgänge werden auch verschiedene Suchmuster geübt, die insbesondere in weiteren Kursen wie Suchen und Bergen oder dem Rescue Diver Kurs benötigt werden.

  • Das Absolvieren dieses Spezialkurses gibt dem Taucher die Sicherheit, während eines Tauchganges immer genau zu wissen, wo man sich gerade befindet. Insbesondere auch für das Führen von Gruppen unter Wasser ist eine perfekte Navigation unverzichtbar.

  • Voraussetzungen

    • Abgeschlossener Open Water Diver Kurs
  • Kursinhalte

    • Wiederholung der Themen Kompass und natürliche Navigation aus dem Open Water Diver Tauchkurs
    • Erweiterte Grundlagen zum Kompass
    • Trockenübungen mit dem Kompass zu bestimmten Suchmustern
    • Tauchgänge mit Navigationsübungen
  • Kosten

    Für diesen Kurs fallen neben der üblichen Kursgebühr i.H.v. 60 € (30 € nach mindestens vierjähriger Mitgliedschaft) keine weiteren Kosten an. Benötigte Ausrüstungsgegenstände wie z.B. ein Kompass werden in heimischen Gewässern kostenlos ausgeliehen.

  • Spezialkurs Wracktauchen

  • Abtauchen zu den Zeugen der Vergangenheit.

  • Tauchen an und in Wracks ist immer mit etwas Gänsehaut verbunden und erfordert eine solide Ausbildung. Der Kurs zeigt auf, wie man Wracks sicher betaucht. Er wird üblicherweise während einer gemeinsamen Tauchreise z.B. im Mittelmeer durchgeführt.

  • Voraussetzungen

    • Abgeschlossener Advanced Open Water Diver Kurs
    • Mindestalter: 15 Jahre
    • Kenntnisse in Navigation und Nachttauchen sind von Vorteil
  • Kursinhalte

    • Wracktauch-Ausrüstung
    • Wracks finden
    • Sicherheitsaspekte zum Tauchen an Wracks
    • Sicherheitsaspekte zum begrenzten Hineintauchen in Wracks
    • Techniken zur Vermeidung von Sedimentaufwirbelungen
  • Kosten

    Wie bei allen Spezialkursen beträgt die Kursgebühr 60 € (bzw. 30 € nach mindestens vierjähriger Mitgliedschaft), sofern der Wunsch nach einen Brevet besteht. Evtl. müssen fehlende Ausrüstungsgegenstände wie z.B. ein Kompass oder eine Lampe vor Ort geliehen werden.

  • Spezialkurs Ausrüstung und Technik

  • Lerne Deine Ausrüstung im Detail kennen und behebe kleinere Probleme selbst.

  • Wenn Du Dich schon immer gefragt hast, wie Deine Tauchtechnik im Detail funktioniert - hier erfährst Du es. Unser Technikspezialist zerlegt in diesem Kurs z.B. einen Lungenautomat bis hin zum kleinsten Bauteil und fügt alles wieder zusammen. Natürlich gibt es auch Hinweise zur Pflege und Wartung Deiner Ausrüstung, was sich durch eine lange Lebensdauer auszahlt. Gerne können auch eigene Ausrüstungsgegenstände mitgebracht werden, zu denen Fragen bestehen.

  • Ein zweiter Technikkurs befasst sich mit Hochdruckkompressoren. Wer dieses Seminar absolviert, darf eigenständig Flaschen in unserem Verein ausleihen und diese anschließend wieder füllen. Das Seminar beschränkt sich aber nicht nur auf Bedienungsvorschriften und Sicherheitsanweisungen, sondern befasst sich auch mit dem internen Aufbau solcher Geräte. Pflege- und Wartungshinweise runden das Kompressorseminar ab.

  • Voraussetzungen

    • Abgeschlossener Open Water Diver Kurs
  • Kursinhalte

    • Zerlegung und Montage diverser Ausrüstungsgegenstände
    • Tipps zur Wartung und Lagerung
    • Behebung üblicher Ausrüstungsprobleme
    • Hinweise zur Ausrüstungsauswahl und der richtigen Konfiguration
  • Kosten

    Keine - sofern kein Brevet gewünscht wird, ansonsten fallen die üblichen 60 € (bzw. 30 € nach zumindest vierjähriger Mitgliedschaft) an.

  • Rescue Diver / Stress & Rescue

  • Lerne Tauchprobleme zu vermeiden und gewinne mehr Sicherheit.

  • Der PADI Rescue Diver bzw. i.a.c. Stress & Rescue Kurs ist für fortgeschrittene Taucher gedacht, die bereits etwas Taucherfahrung gesammelt haben und das Tauchen und die eigene Ausrüstung unter unterschiedlichen Bedingungen beherrschen. Der Kurs lässt sich wörtlich mit Rettungstaucher-Kurs übersetzen, darf jedoch nicht mit einer klassischen Ausbildung im Rettungsdienst verwechselt werden. Ziel des Kurses ist es, den Taucher auf verschiedene Beinahe-Notfall Situationen sowie echte Notfälle vorzubereiten. Die Vermittlung und Vertiefung von theoretischem Wissen ermöglicht es dem Taucher, viele Notfallsituationen zu vermeiden bzw. frühzeitig zu erkennen und entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten. Unterschiedliche Notfallszenarien werden detailliert besprochen und in der Praxis nachgestellt. Im Gegensatz zu dem Open Water Diver und Advanced Open Water Diver Kurs sensibilisiert der Rescue Diver Kurs insbesondere darauf, nicht nur auf sich selbst und seine eigene Ausrüstung zu achten, sondern auch den Tauchpartner im Blick zu haben und unterschiedliche Anzeichen einer möglichen Notsituation frühzeitig zu erkennen. Ein weiterer wichtiger Kursschwerpunkt widmet sich dem Thema Selbstrettung. Es werden unterschiedliche Situationen besprochen und in praktischen Übungen vertieft.

  • Nach Abschluss des Kurses wird ein international anerkanntes Zertifikat ausgestellt.

  • Voraussetzungen

    • abgeschlossener PADI Advanced Open Water Diver bzw. i.a.c. Open Water Diver Kurs
    • Bescheinigung über eine Ausbildung in Erster Hilfe; diese darf nicht älter als ein Jahr sein (z.B. vom Deutschen Roten Kreuz, Johanniter, ...)
  • Kursinhalte

    • Mehrere Theoriemodule mit Abschlussprüfung
    • Trainingseinheit(en) im Schwimmbad mit Rettungsübungen
    • Tauchgänge und Übungen im Freiwasser
  • Kosten

    Auch beim Rescue Diver Kurs greift (wie bei allen anderen Kursen auch) die Ausbildungspauschale von 100 € (siehe die Kostenübersicht für Details). Alle Theorielektionen, die Theorieprüfung, das Schwimmbadtraining, die Freiwasserübungen, Flaschenfüllungen, ein Kursbuch im Verleih sowie die fälligen Zertifizierungsgebühren sind damit abgedeckt. Besondere Ausrüstung wird nicht benötigt bzw. ist vorhanden und wird vom Tauchlehrer zur Verfügung gestellt. Zusätzliche Kosten entstehen für jeden Teilnehmer evtl. nur durch die Erbringung des Erste-Hilfe Nachweises (siehe Voraussetzungen).